Bonner Anwälte unter­stützen Nachwuchs­ju­risten der Bonner Uni

Der BonnerAn­wal­tVerein freut sich über die Betei­ligung von fünf Studen­tinnen und Studenten der Univer­sität Bonn beim diesjäh­rigen Soldan Moot Court und unter­stützt diese mit einem finan­zi­ellen Beitrag. Moot Courts sind Wettbe­werbe, die es Studenten ermög­lichen, in die Rolle von Anwälten zu schlüpfen und erste Erfah­rungen im Bereich der Prozess­führung zu sammeln. Dabei werden zunächst Kläger- sowie Beklag­ten­schrift­sätze verfasst, die dann in mündlichen Verhand­lungen vertreten werden. Die Studenten erlernen und vertiefen dabei im Team die juris­tische Argumen­tation, die Beweis­mit­tel­wür­digung und die freie Rede. „Damit fördert der MootCourt die wesent­lichen Voraus­set­zungen erfolg­reicher anwalt­licher Tätigkeit“, findet auch BAV-Vereins­vor­sit­zender Rechts­anwalt Ralf Schwei­gerer. Das Engagement der Bonner Studie­renden im Rahmen des Moot Courts ziele damit frühzeitig auf eine Karriere im Bereich in der anwalt­lichen Praxis ab, welcher in der univer­si­tären Ausbildung oftmals zu kurz komme. „Den Nachwuchs frühzeitig zu fördern und für den Anwalts­beruf zu begeistern“, dieser Aufgabe schließt sich jeden­falls der Bonner Anwal­tVerein gerne an und wünscht dem Bonner Team alles Gute und viel Erfolg!    

Soldan Moot Team Bonn 2017

Zurück